Willkommen bei Lucks & Lucks

Seit fast 50 Jahren ist Lucks & Lucks Ihr kompetenter Ansprechpartner bei der Steuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmensberatung sowohl national als auch international. Wir sind ein Familienunternehmen, in dem erste und zweite Generation exzellent zusammenarbeiten.

 

Leistungen


 

Steuerberatung

Neben den klassischen Bereichen der Steuerberatung erhalten Sie in unserer Kanzlei auf Sie und Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen um Ihre steuerliche Situation entscheidend zu verbessern.

mehr erfahren >

Rechtsberatung

Sie suchen Lösungen für zivilrechtliche, strrafrechtliche oder wirtschaftsrechtliche Probleme? An unserem Standort Aschaffenburg betreuen wir Unternehmer und Privatpersonen individuell und umfassend.

mehr erfahren >

Steuerstrafrecht

Das deutsche Steuerstrafrecht umfasst im weitesten Sinne alle Gesetze, die Sanktionen wegen Verstößen gegen deutsche Steuergesetze androhen. Zwar enthalten die §§ 369 ff. Abgabenordnung…

mehr erfahren >

Finanzgerichtsprozesse

Finanzgerichtsprozesse vor den Finanzgerichten und dem Bundesfinanzhof (BFH) haben enorm an Bedeutung gewonnen. Die Finanzverwaltung setzt sich erst in solchen Verfahren mit…

mehr erfahren >

 


Lucks & Lucks Tagestipp


Tipps Steuer

Arbeitsrecht/Steuerrecht: Wenn die Familie auf Dienstreise geht

Verpflichtet sich ein Arbeitnehmer, drei Jahre lang für seinen Arbeitgeber im Ausland tätig zu sein, und darf er seine Frau und seinen Sohn mitnehmen, so ist das Problem zu lösen, wie der Anteil der Familienmitglieder an den Kosten eines angemieteten Hauses steuerlich zu ermitteln ist. Der Bundesfinanzhof machte folgende Rechnung auf: Die Kosten für die Hausmiete sind durch die Zahl der Familienmitglieder zu teilen. Zu dem auf den Mann entfallenden Anteil ist dann noch ein Betrag von 20 Prozent der Mietkosten hinzuzurechnen (= "Sockelbetrag"). Die Summe dieser beiden Beträge ist dann als Werbungskosten beziehungsweise Betriebskosten abzugsfähig. (BFH, VI R 55/16) – vom 03.07.2018 / Hinweis: Der Fall trug sich im Jahr 2008 zu - und damit vor der Neuordnung des steuerlichen Reisekostenrechts durch das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts vom 20. Februar 2013 (BGBl I 2013, 285) zum 1. Januar 2014.

Tipps Recht

Mietrecht: Auto trifft Kunst

Der Ausrichter einer Kunstausstellung, die ein Wochenende lang läuft und für die er für diesen Zeitraum Ausstellungsräume in einem Hinterhof eines Münchener Szenenviertels gemietet hat (hier für 3.000 €), kann nicht die Miete nachträglich mindern, wenn ein großes Auto einer anderen Mieterin der Immobilienbesitzerin Samstag und Sonntag in der Einfahrt zum Hof parkt und der Aussteller dadurch seine Ausstellung beeinträchtig sieht. Das gelte auch dann, wenn er angibt, dass ihm "bereits bei Vertragsschluss wichtig gewesen ist", dass für die Tage der Ausstellung der Eingangsbereich von der ganztägig stark frequentierten Straße gut einsehbar sei. Parkt das Auto rechtmäßig und sind die Räume an sich in ihrer "Gebrauchstauglichkeit" nicht eingeschränkt, so ist die vereinbarte Miete zu zahlen. (AmG München, 425 C 18488/17) – vom 20.07.2018